Verhaltenskodex

Hinweis: Im folgenden Text verwenden wir das generische Maskulinum als geschlechtsübergreifende Form.

Grundverständnis und Geltungsbereich:

Zu den tragenden Prinzipien der Troja Europe GmbH gehören die Einhaltung von Recht und Gesetz in unserem unternehmerischen Handeln sowie eine gesellschaftliche Verantwortung gegenüber Mitarbeitern, Geschäftspartnern, der Gesellschaft und der Umwelt. Der vorliegende Verhaltenskodex dient als verbindliche Leitlinie für unsere Entscheidungen und das Handeln unserer Mitarbeiter aber auch Kunden, Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern, (zusammengefasst „Geschäftspartner“) um soziale, ökonomische und ökologische Gesichtspunkte angemessen abzuwägen.

Der Kodex ist für alle Mitarbeiter unseres Hauses verpflichtend und gilt ohne Ausnahme im geschäftlichen Umfeld, im Umgang mit der Öffentlichkeit aber auch für das tägliche Miteinander innerhalb unseres Unternehmens. Gleiches erwarten wir von unseren Geschäftspartnern.

Alle Mitarbeiter sind aufgefordert, die in ihrem Arbeitsumfeld für ihren Tätigkeitsbereich jeweils geltenden gesetzlichen Vorschriften einzuhalten und die nachfolgenden Verhaltensgrundsätze zu beachten sowie verantwortungsvoll, bedacht, integer und fair sowohl für sich selbst als auch im Namen unseres Unternehmens zu handeln.

Grundsätzliche Richtlinien

Für unser Unternehmen ist die Einhaltung der geltenden Gesetze und Vorschriften selbstverständlich. Jeder Mitarbeiter ist verpflichtet die für den Bereich seiner Tätigkeit geltenden gesetzlichen Regelungen und Bestimmungen sowie interne Vorgaben einzuhalten.

In allen geschäftlichen Angelegenheiten hat er sich fair und glaubwürdig zu verhalten und das Ansehen der Troja Europe GmbH zu achten und zu fördern.

Treten Interessenkonflikte auf oder sind Verstöße gegen diesen Verhaltenskodex bekannt, sind Lösungsansätze, auch mit Unterstützung durch Vorgesetzte, der betrieblichen Interessenvertretung oder dem externen Compliance Kontakt und Datenschutzbeauftragten¹ zu suchen.

Mitarbeiter mit Führungsverantwortung sind verpflichtet Ihrer Vorbildfunktion gerecht zu werden und die Einhaltung des Verhaltenskodex zu fördern, zu überwachen und bei Bedarf zu schulen.

Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Troja Europe GmbH bekennt sich zu seiner Verantwortung für Umweltschutz, Nachhaltigkeit und einen umweltschonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen.

Unser Unternehmen erfüllt die geltenden Gesetze, Verordnungen und Standards zum Umweltschutz und bemüht sich stets um eine verantwortungsvolle Nutzung und Beschaffung natürlicher Ressourcen. Mit diesem Ansatz werden für zukünftige Generationen die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit abgesichert.

Bei der Produktion und wo möglich in der Beschaffungskette achten wir auf Umweltverträglichkeit, Reduktion von Produktionsrückständen und fachgerechte Entsorgung bei zertifizierten Entsorgern. Gleiches erwarten wir von unseren Geschäftspartnern.

Fairer Wettbewerb

Troja Europe GmbH beachtet nationale und internationale Gesetze, die den Import, den Export oder inländischen Handel von Waren, Technologien oder Dienstleistungen reglementieren sowie den Umgang mit bestimmten Produkten sowie den Kapital- und Zahlungsverkehr.

Unser Unternehmen beachtet nationale und internationalen Embargo- und Exportkontroll-bestimmungen.

Verbot von Bestechung und Korruption, Umgang mit Geschenken

Troja Europe GmbH engagiert sich für ethischen, fairen und offenen Wettbewerb. Unseren Mitarbeitern ist es untersagt, Absprachen zu treffen, die den Wettbewerb in unzulässiger Weise beeinflussen. In den jeweiligen Ländern geltende Gesetze zum Schutz des Wettbewerbs sind von allen Mitarbeitern unseres Unternehmens einzuhalten und zu gewährleisten.

Jede Form von Bestechung und Bestechlichkeit ist verboten. Sei es von Amtsträgern oder im geschäftlichen Umgang.

Es dürfen gegenüber Geschäftspartnern keine persönlichen Vorteile gefordert, angenommen, angeboten oder gewährt werden. Ausnahmen gelten nur bei allgemein üblichen Gelegenheits- und Werbegeschenken. Es darf nicht der Eindruck einer Gegenleistung entstehen.

Wird ein Mitarbeiter mit unrechtmäßigen Angeboten oder Verlangen konfrontiert, ist umgehend der Vorgesetzte zu informieren. Die Unterstützung, Deckung unrechtmäßiger Handlungen anderer Personen ist untersagt und wird bei Bedarf geahndet.

Umgang mit Informationen und geistigem Eigentum

Unser Unternehmen ist uneingeschränkt dem Schutz des geistigen Eigentums und des Urheberrechts Dritter verpflichtet. Wir wenden keine unlauteren Methoden an, um an Handelsgeheimnisse unserer Wettbewerber oder an firmeninterne und vertrauliche Informationen über diese zu gelangen. Wir beteiligen uns nicht an der unberechtigten Verwendung, Vervielfältigung, Verteilung oder Veränderung von geistigem Eigentum, das Schutzrechten unterliegt.

Unsere Mitarbeiter sind verpflichtet, über Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse und andere interne Angelegenheiten Verschwiegenheit zu wahren. Dies gilt entsprechend für die nicht öffentlich zugänglichen Informationen über Vertragspartner und Kunden, auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

Soziale Verantwortung

Troja Europe GmbH bekennt sich zur Chancengleichheit und fördert die persönliche Weiterentwicklung. Der Umgang miteinander und mit unseren Geschäftspartnern ist von Respekt und Toleranz geprägt, in dem der Wert und die Würde jedes Einzelnen anerkannt werden und alle Mitarbeiter einander mit Höflichkeit, Ehrlichkeit und Würde begegnen. Belästigungen, Mobbing und Einschüchterungen sind untersagt.

Unser Unternehmen respektiert die unterschiedlichen kulturellen, ethnischen und religiösen Hintergründe und verpflichtet sich zum Gleichheitsgrundsatz, unabhängig von Nationalität, Rasse oder ethnischer Herkunft, Alter, Behinderung, Aussehen und sonstiger körperlicher Konstitution, Hautfarbe, sexueller Orientierung, Geschlecht, Religion und Weltanschauung oder sonstiger gesetzlich geschützter Merkmale. Personalbezogene Entscheidungen müssen frei von jeder Diskriminierung getroffen werden. Unser Unternehmen duldet keinerlei diskriminierendes Verhalten gegenüber Mitarbeitern oder Bewerbern.

Unser Unternehmen respektiert die Würde und die Persönlichkeitsrechte unserer Mitarbeiter und Dritter, mit denen wir in geschäftlichem Kontakt stehen.

Menschenrechte

Troja Europe GmbH beachtet die geltenden Vorschriften zum Schutz der Menschen- und Kinderrechte. Wir lehnen jegliche Nutzung von Kinder-, Zwangs- und Pflichtarbeit ab. Dies gilt insbesondere auch für unsere Geschäftspartner.

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Jeder Mitarbeiter hat Anspruch auf Sicherheit und Vermeidung von Gesundheitsgefahren an seinem Arbeitsplatz. Troja Europe GmbH verpflichtet sich Arbeitsschutzmaßnahmen zu ergreifen um Unfälle, Verletzungen und Gesundheitsbeeinträchtigungen am Arbeitsplatz zu vermeiden.

Hierfür werden externe Fachkräfte für Arbeitssicherheit und intern geschulte Sicherheitsbeauftrage sowie kontinuierliche Arbeitssicherheitssitzungen vorbeugend eingesetzt. Jährliche Gesundheitsüberwachungen durch betriebsärztliche Untersuchungen begleiten die Maßnahmen. Troja Europe GmbH erwartet von den Geschäftspartnern in seiner Lieferkette ein vergleichbares Vorgehen.

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz wird im Rahmen der nationalen Bestimmungen gewährleistet. Unser Unternehmen hält sich an die gesetzlichen Regelungen zur Sicherung fairer Arbeitsbedingungen einschließlich solcher zur Entlohnung, zu Arbeitszeiten und zum Schutz der Privatsphäre.

Arbeitsbedingungen

Troja Europe GmbH bekennt sich dazu, individuelle und kollektive Arbeitnehmerrechte zu achten, tarifvertragliche Regelungen einzuhalten und gesetzliche Regelungen außerhalb tariflicher Bindung anzuwenden.

Die strikte Einhaltung gesetzlicher Arbeitnehmerrechte zu Arbeitszeit und Mindestlohn wird auch von den Geschäftspartnern gefordert.

Datenschutz und Vertraulichkeit

Troja Europe GmbH ist der Schutz anvertrauter Personendaten unserer Mitarbeiter und Geschäftspartner die Basis vertrauensvoller Zusammenarbeit. Personenbezogene Daten werden daher ausschließlich im rechtlich zulässigen Rahmen gemäß Datenschutzgesetzen erhoben, genutzt und aufbewahrt. Dokumente mit persönlichen Daten über Mitarbeiter werden vertraulich behandelt und vor unberechtigtem Zugriff geschützt. Bei Verstößen gegen das Datenschutzrecht ist die Geschäftsleitung zu informieren.

Schutz von Unternehmenswerten, Meidung von Interessenkonflikten

Mitarbeiter müssen Ihre privaten Interessen von den geschäftlichen Interessen streng getrennt halten. Persönliche Interessen dürfen keinen Einfluss auf geschäftliche Entscheidungen haben. Hierfür trägt jeder Mitarbeiter die Verantwortung. Unzulässig ist die Auftragsvergabe an nahestehende Personen oder Unternehmen, in denen diese Personen beschäftigt oder beteiligt sind.

Werden Verstöße gegen diese Verpflichtung bekannt, ist die Geschäftsleitung zu informieren.

Werte und Gegenstände, die zum Unternehmenseigentum gehören, hierzu zählen Material, Maschinen, Werkzeuge, etc. sowie auch technische Zeichnungen, Korrespondenzen, elektronische Daten etc., sind von allen Mitarbeitern ausschließlich für geschäftliche Zwecke der Troja Europe GmbH zu verwenden und vor Verlust, Beschädigung und Missbrauch zu schützen.

Einhaltung des Verhaltenskodex

Der Verhaltenskodex muss jedem Mitarbeiter unseres Unternehmens übergeben und von diesem gelesen, unterzeichnet und eingehalten werden.

Troja Europe GmbH wird die in dem Verhaltenskodex enthaltenen Grundwerte in sämtlichen Geschäftsbereichen umsetzen, indem alle hierzu erforderlichen geeigneten Organisationsmaßnahmen sowie angemessene Richtlinien und Prozesse eingebunden werden. Die Einhaltung der eingeleiteten Organisationsmaßnahmen, Richtlinien und Prozesse wird regelmäßig von unserem Hause überprüft.

Bei Verstößen oder einem begründeten Verdacht gegen die Regeln des Verhaltenskodex haben die Mitarbeiter ihren Vorgesetzten unverzüglich zu informieren. Nachteile hat ein Mitarbeiter bei Meldung eines Verstoßes nicht zu befürchten.

Verstöße gegen den Verhaltenskodex und gesetzliche Bestimmungen können je nach Schwere arbeits- und haftungsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen und auch strafrechtliche Sanktionen zur Folge haben.